nashtechblog:

Ein Plädoyer für Fragmente. Sie sind wie Mosaiksteine. Man kann sofort anfangen. Jeder kann leicht andocken. Man kann sie zu einem größeren Ding zusammenbauen. Und noch viel mehr. Man muss sie einfach mögen.

Ursprünglich veröffentlicht auf Ich sag mal:

“Vergessen Sie Facebook”, so der Ratschlag des Beraters Klaus Eck in seinem Beitrag “Warum das Corporate Blogging besser als Facebook ist”. Zielgruppen erreiche man auch über das Bloggen.

“Einige sprechen von einem Blogrevival, obwohl diese nie wirklich verschwunden waren.”

Wer damit angefangen hat, muss allerdings auch Durststrecken einkalkulieren:

“Viele Blogger hören nach einigen Monaten wieder auf, weil sie nur wenig Feedback auf ihre Inhalte und kaum Traffic für guten Content erhalten. Die meisten Blogger leben nicht vom Schreiben, sondern nutzen es nur als ein Vehikel, um sich anderen mitzuteilen und sich darüber auszutauschen. Ohne Resonanz hält es dennoch kaum jemand durch, auf lange Sicht unentgeltlich ein Online-Magazin zu betreiben. Daher haben nur wenige die Disziplin und Leidenschaft aufgebracht, länger als ein oder zwei Jahre durchzuhalten”, schreibt Eck, der über dieses Thema auch ein Buch geschrieben hat.

Wer das neben seiner Arbeit realisieren wolle, benötigt eine große Ausdauer. Es könne…

Original ansehen noch 637 Wörter

1 Response to “”


  1. 1 Robert August 14, 2012 um 16:29

    Die Blogs in vielen Nichen (nich allen) bekommen derzeit immer weniger Besucher. Man geht über zu den Web 2.0 seiten oder WordPress ähnlichen Sites.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 24 Followern an

Am Besten bewertet

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Flickr Photos

Winter impressions

Burbling

View from the Back Window

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Gremium Content März 6, 2015
    Neues aus dem Technology-Review-Laboratorium für Anekdotik und Nanopoesie.
  • Digitaler Wandel im Zentrum März 4, 2015
    Dass ich das noch erleben darf: Christoph Keese, einer der Kronprinzen des Springer-Imperiums, fährt ins Silicon Valley, um zu lernen, wie Innovation gemacht wird.
  • Verspieltes Vertrauen März 3, 2015
    Lenovo gibt beim Malware-Debakel mit Superfish keine gute Figur ab und wird viele Nutzer verprellen.
  • Der digitale Graben in meiner Wohnung März 2, 2015
    Alle reden von der großen Vernetzung – nur die Heizungsbauer nicht. Offenheit ist offenbar nicht so ihr Ding.
  • Olympiade mit Maschinen Februar 27, 2015
    Japanische Forscher arbeiten an der Zukunft der olympischen Spiele: Sport soll mit technischer Hilfe auf ungewöhnliche Weise demokratisiert werden.
  • Strategien gegen "Little Brother" Februar 25, 2015
    Dass NSA, GCHQ und Co uns ausspähen, daran haben wir uns gewöhnt. Aber kann man die "kleinen Brüder" Google, Facebook und Co. nicht mal an die Leine legen?
  • Die Neuerfindung des Autos Februar 24, 2015
    Apple baut jetzt ein Auto. So zumindest rumort es durch das Silicon Valley in die Welt hinaus. Wie könnte ein iCar aussehen? Oder besser gefragt: Was könnte ein iCar überhaupt sein? Ein Auto? Oder doch eher ein smart mobile home?
  • Themenmolekül: Aus der Überraketenperspektive Februar 20, 2015
    Glasers gesammelte Linkwolke aus der Welt der Wissenschaft und Technologie. Diesmal unter anderem mit einem wunderbaren Wissenschaftssalon, Super-Agers, 100 Objects und einem faszinierten Goofy.
  • Überwachung schafft Unsicherheit Februar 19, 2015
    "Wenn die Leiche erstarrt ist, lässt sie sich hervorragend als politischer Hebel einsetzen", lästerte der Schriftsteller Günter Hack nach dem Attentat auf "Charlie Hebdo" via Twitter. Böse, aber zutreffend.
  • Tippen macht Sinn Februar 18, 2015
    Finnland will Schülern ab 2016 den Umgang mit der Tastatur lehren. Wieso macht nicht auch Deutschland seine Schüler fit für die digitale Zukunft?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: