Ursprünglich veröffentlicht auf im Zuge der Zeit:

Bonn – Spielt die Größe eines Unternehmens eine Rolle bei der Personalisierung der Kundenservice-Leistungen? Diese Frage stellte mir Gustavo und bat mich um einen Gastbeitrag für seinen Blog, dem ich gerne nachkomme. Seine These. Je größer eine Organisation ist, desto unpersönlicher wird der Service wegen der Standardisierung. Als Beispiel könnte man den berühmten Tante-Emma-Laden oder mein Kiosk in Bonn-Duisdorf anführen. Die Inhaberin kennt meinen Namen, mein Einkaufsverhalten, meine bevorzugte Zigarettenmarke und weiß sogar einiges zu meinen Einstellungen in politischen Fragen, denn wir unterhalten uns regelmäßig ein paar Minuten über Themen, die uns zumindest im eigenen Kiez umtreiben. Zum Beispiel die Missbrauchsfälle an katholischen Schulen in Bonn. Sie besorgte mir sogar noch die Titanic-Ausgabe mit dem Papst-Titelbild, obwohl diese Ausgabe nach einer juristischen Intervention der Kirche zurückgezogen werden musste. So etwas nenne ich konspirative Kiosk-Anarchie.

Sein und Schein im Kundenservice

Was erwarte ich nun generell als Kunde von den Anbietern, die…

Original ansehen noch 1.058 Wörter

0 Responses to “”



  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 24 Followern an

Am Besten bewertet

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Flickr Photos

Someplace to hide | Um lugar para me esconder

Manhattan - Winter

Bouguereau Forgot About The Moonlight

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Die alles entscheidende Frage Dezember 19, 2014
    Je mehr wir über unser Erbgut herausfinden, desto irrelevanter scheint es zu sein – viel wichtiger sind die Postleitzahlen!
  • Platzhalter auf dem Gabentisch Dezember 18, 2014
    Weihnachten steht vor der Tür. Doch ein Großteil meiner Technikwünsche wird unerfüllt bleiben. Vielleicht wird es ja 2015 etwas.
  • Lernen von Apokalyptikern Dezember 17, 2014
    Mit einer Gebrauchsanleitung für den Neubeginn erklärt Lewis Dartnell die technischen Grundlagen unserer Zivilisation.
  • Airlines gegen Kunden, Teil 2 Dezember 16, 2014
    Airlines locken mit immer billigeren, oder vermeintlich billigeren Tarifen. Das Geld holen sie sich aber irgendwie hintenrum wieder. Manche beim Gepäck, aber Easyjet spielt seine Spielchen mit dem Kunden bei der Sitzplatzvergabe.
  • Die Suche nach dem Geist des Internets Dezember 15, 2014
    Douglas Coupland hat sich monatelang beim Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent herumgetrieben. Was wollte er dort finden?
  • Artificial Future Dezember 12, 2014
    Ein Alterungsspezialist verwandelt Gegenwartsobjekte in Relikte einer künftigen Vergangenheit.
  • Japans E-Ticket kommt auch in Deutschland in Mode Dezember 11, 2014
    Schon seit 14 Jahren zahle ich meine Bahntickets mit einer elektronischen Geldkarte – und inzwischen auch Taxis und Einkäufe. Nun will eine deutsch-japanische Allianz einen internationalen Standard entwickeln, um der Idee auch in Europa zum Durchbruch zu verhelfen.
  • Drehmoment rules! Dezember 10, 2014
    Norbert Reithofer hat BMW auf die Strom-Schiene gesetzt. Hat er die Weichen richtig gestellt?
  • Nicht die Technik ist Schuld Dezember 9, 2014
    Der Titel von Danah Boyds neuem Buch "Es ist kompliziert – Das Leben der Teenager in sozialen Netzwerken" ist ein Versprechen, das die Medienforscherin zum Glück einlöst.
  • Politik der Umarmung Dezember 8, 2014
    Trebor Scholz macht einen interessanten Vorschlag, wie man dem aggressiven Internet-Kapitalismus von Uber und Co zähmen könnte: Man muss das Geschäft einfach selbst übernehmen. Ob das hilft?

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: