Ursprünglich veröffentlicht auf im Zuge der Zeit:

Bonn – Spielt die Größe eines Unternehmens eine Rolle bei der Personalisierung der Kundenservice-Leistungen? Diese Frage stellte mir Gustavo und bat mich um einen Gastbeitrag für seinen Blog, dem ich gerne nachkomme. Seine These. Je größer eine Organisation ist, desto unpersönlicher wird der Service wegen der Standardisierung. Als Beispiel könnte man den berühmten Tante-Emma-Laden oder mein Kiosk in Bonn-Duisdorf anführen. Die Inhaberin kennt meinen Namen, mein Einkaufsverhalten, meine bevorzugte Zigarettenmarke und weiß sogar einiges zu meinen Einstellungen in politischen Fragen, denn wir unterhalten uns regelmäßig ein paar Minuten über Themen, die uns zumindest im eigenen Kiez umtreiben. Zum Beispiel die Missbrauchsfälle an katholischen Schulen in Bonn. Sie besorgte mir sogar noch die Titanic-Ausgabe mit dem Papst-Titelbild, obwohl diese Ausgabe nach einer juristischen Intervention der Kirche zurückgezogen werden musste. So etwas nenne ich konspirative Kiosk-Anarchie.

Sein und Schein im Kundenservice

Was erwarte ich nun generell als Kunde von den Anbietern, die…

Original ansehen noch 1.058 Wörter

0 Responses to “”



  1. Hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 24 Followern an

Am Besten bewertet

Juli 2012
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Flickr Photos

Simply Amsterdam, August 2014

Point Lobos Pink and Blue - Carmel, CA

L'ENVOL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Plump, aber wirksam September 1, 2014
    Die EU untersagt Staubsauger mit mehr als 1600 Watt. Sind solche Verbote sinnvoll?
  • Wie sich PC und Smartphone gegenseitig befruchten könnten September 1, 2014
    Es wäre schick, wenn nützliche Funktionen in beide Richtungen synchronisiert würden – nennen wir es digitales Rückkreuzen.
  • Digitales Rückkreuzen: Wie sich PC und Smartphone gegenseitig befruchten könnten September 1, 2014
    Es wäre schick, wenn nützliche Funktionen in beide Richtungen synchronisiert würden – nennen wir es digitales Rückkreuzen.
  • Themenmolekül: Science never stops August 29, 2014
    Glasers gesammelte Linkwolke aus der Welt der Wissenschaft und Technologie. Diesmal unter anderem mit mathematisch spiralisiertem Essen, melancholischen Astronauten und der Weltwassersphäre.
  • Steuern mit Gedanken August 28, 2014
    In der letzten Woche zweifelte unser Autor noch an den heute verfügbaren Wearables – weniger an ihrer Verbreitung als an ihrem Einfluss auf die Gesellschaft. Doch was könnte der nächste wirkliche Durchbruch sein?
  • Werte statt Gesetze August 27, 2014
    Ein britischer Philosoph will Asimovs Robotergesetze an das 21. Jahrhundert anpassen. Kann das gutgehen?
  • Nüchterne Ästhetik der Gründerzeit August 26, 2014
    Die aufkommende Elektrotechnik prägte die Jahre um die vorletzte Jahrhundertwende. Ein Fotowerk gibt Zeugnis ab.
  • Aufgelöst im Netz August 25, 2014
    In seinem Roman "The Circle" denkt Dave Eggers unsere Immer-online-Gesellschaft konsequent zu Ende.
  • Es gibt ein Leben nach dem Code August 22, 2014
    Das Allerneueste aus dem Technology-Review-Labor für angewandte Anekdotik und Nanopoesie.
  • Im Wearables-Wahn August 21, 2014
    Videobrillen, Mini-Action-Kameras zum Aufsetzen – die Welt ist in dieser modernen Zeit voller Wearables. Doch ein Test von Panasonics jüngstem Gadget lässt mich an diesem neuen Universum zweifeln.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: