Breitbandausbau dezentral und genossenschaftlich organisieren

So ganz einfach kann der Staat gar nicht in die Bresche springen beim Breitbandausbau. Experten schätzen die Investitionssumme für die Verlgung von Glasfaserkabel in alle Haushalte in Deutschland auf rund 80 Milliarden Euro. Die öffentliche Hand darf hier aus europarechtlichen Gründen nicht tätig werden – anders als beispielsweise in Singapur. An der Notwendigkeit eines schnellen Internet dürften aber wohl keine Zweifel mehr bestehen. Und wenn wir nicht völlig ins Mittelmaß fallen wollen, sollten wir jetzt über neue Lösungen nachdenken und diese auch schnell umsetzen. Im internationalen Maßstab rangieren wir nur noch auf dem 40. Platz – mit sinkender Tendenz. Das dürfte uns irgendwann auch volkswirtschaftlich auf die Füße fallen.

Im Interview mit dem Ich sag mal-Blog bin ich ausführlich auf die Idee eines genossenschaftlichen Ausbau des Breitbandes eingegangen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nash Tech Fanpage

Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 24 Followern an

Am Besten bewertet

Juni 2012
M D M D F S S
« Apr   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Flickr Photos

One last goodbye

Lady with the bag

The Morin surface is the half-way model of the sphere eversion discovered by Bernard Morin. It features fourfold rotational symmetry.

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Nicht stumm schalten, sondern zur Verantwortung ziehen September 3, 2015
    Raubkopierer werden hierzulande also konsequenter verfolgt als Rassisten.
  • Mythos Gründer-Gen September 2, 2015
    Ticken Unternehmensgründer anders als der Rest der Menschheit? Neue Forschungsergebnisse stellen das in Frage.
  • Von Nanotech-Vampiren und radioaktiven Eindringlingen September 1, 2015
    Leseempfehlung für den Herbststart gefällig? Mein Tipp: Kurzgeschichten, die geschickt Fantasy- und Tech-Elemente verweben.
  • Digitaler junger Werther August 31, 2015
    Eine App mit deutschen Literatur-Klassikern ist zwar keine bahnbrechende Innovation, doch mit bestimmten Features können auch Goethe, Heine und Kafka nochmal den Weg in die aktuelle Leseliste auf Smartphone und Tablet finden.
  • Eigentor im Netz August 28, 2015
    Der Streisand-Effekt und seine verästelten Folgen.
  • Das ging doch früher auch ohne August 27, 2015
    Der Psychotherapeut Wolfgang Schmidbauer findet Computer dumm und unsychronisierte Getriebe toll. Warum?
  • Keine Zukunft? August 26, 2015
    Der Hugo Award, einer der wichtigsten Preise für Science Fiction, ist in diesem Jahr in mehreren Kategorien nicht vergeben worden. Geht den professionellen Visionären die Zukunft aus?
  • Schon wieder dieses Privatdaten-Geraffe August 25, 2015
    Sie können es einfach nicht lassen. Große Internetdienste wie Facebook und Spotify bedienen sich nach wie vor schamlos bei Nutzerdaten. Die Abschaltmöglichkeit gibt es meist nur auf öffentlichen Druck.
  • App zum Diktat August 24, 2015
    Eine eigenmächtige Rechtschreibkorrektur für iMessage hat ordentliches Potenzial – zum nervigsten Oberlehrer auf dem Smartphone oder zum hilfreichen Mittel, um Sprachen zu erlernen.
  • Die Erfindung des "live" August 21, 2015
    Unter Medienantiquitäten zählen alte Radios zu den facettenreichsten Favoriten – einen Hauch von Abenteuer und ferner Klang inklusive.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: