Breitbandausbau dezentral und genossenschaftlich organisieren

So ganz einfach kann der Staat gar nicht in die Bresche springen beim Breitbandausbau. Experten schätzen die Investitionssumme für die Verlgung von Glasfaserkabel in alle Haushalte in Deutschland auf rund 80 Milliarden Euro. Die öffentliche Hand darf hier aus europarechtlichen Gründen nicht tätig werden – anders als beispielsweise in Singapur. An der Notwendigkeit eines schnellen Internet dürften aber wohl keine Zweifel mehr bestehen. Und wenn wir nicht völlig ins Mittelmaß fallen wollen, sollten wir jetzt über neue Lösungen nachdenken und diese auch schnell umsetzen. Im internationalen Maßstab rangieren wir nur noch auf dem 40. Platz – mit sinkender Tendenz. Das dürfte uns irgendwann auch volkswirtschaftlich auf die Füße fallen.

Im Interview mit dem Ich sag mal-Blog bin ich ausführlich auf die Idee eines genossenschaftlichen Ausbau des Breitbandes eingegangen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Nash Tech Fanpage

Twitter us

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 24 Followern an

Am Besten bewertet

Juni 2012
M D M D F S S
« Apr   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Flickr Photos

Landscape Hunters 合歡山主峰

The Glowing Fence

Whirlwind

Mehr Fotos

RSS Technology Review Blogs

  • Können Roboter Menschen trauen? August 4, 2015
    Die Weltreise von Hitchbot, dem trampenden Roboter, ist vorerst vorbei. Unbekannte beschädigten ihn in Philadelphia zu stark. Trotzdem ist das Projekt ein großer Erfolg.
  • Selbstverständlichkeit im digitalen Zeitalter August 3, 2015
    Ob Musik-Festival oder Umzug – ein Internetzugang wird ganz selbstverständlich in jeder Lebenssituation vorausgesetzt. Auch mich selbst schließe ich von diesem Wunsch nicht aus.
  • Wenn die Schreibmaschinen schlafen Juli 31, 2015
    Ungefährjubiläen, wetterfreie Städte und einige erstaunlich präzise Zukunftsprognosen – aus dem Jahr 1976.
  • E-Bikes gehören auf die Straße Juli 30, 2015
    Mit 45 km/h über den Radweg – die Bundesregierung hält das für eine tolle Idee.
  • Schrei, wenn Du kannst Juli 29, 2015
    Zum Brüllen komisch? Im "Journal of Interdisciplinary Science Topics" erfährt man, ob Schreie sich als Energiequelle eignen.
  • Könnten Buchläden Amazon kapern? Juli 28, 2015
    Der Chrome-Plugin Bookindy zeigt in Großbritannien bei Amazon auch den Preis von lokalen Buchläden an. Die Idee klingt charmant. Doch wie sehr sie davon wirklich profitieren, bleibt abzuwarten.
  • Antrag für den Kick Juli 27, 2015
    Die Multifunktionsgehäuse der Deutschen Telekom sollen bunt werden. Dafür hat das Unternehmen sein Antrags-Prozedere auf ein Mindestmaß heruntergefahren.
  • Der Reis ist kalt Juli 24, 2015
    Nicht nur für Computerdaten gibt es Sicherheitskopien – auch für mögliche künftige Erntedesaster wird vorgesorgt.
  • Stop and go mit 300 km/h Juli 23, 2015
    In Kalifornien soll eine superschnelle Schwebebahn entstehen. Vision oder Größenwahn?
  • Geheimes Wissen Juli 22, 2015
    Warum liest eigentlich kaum noch jemand Spionage-Romane? Immerhin ist jetzt Urlaubszeit.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: